Terminkalender Drucken help
Flat View
Jahresansicht
Monatsansicht
Monatsansicht
Weekly View
Wochenansicht
Daily View
Heute
Categories
Kategorieansicht
Search
Suche
GERRY HUNDT (USA):
Samstag, 4. Februar 2023, 20:00
Aufrufe : 180

Der Chicagoer Bluesman Gerry Hundt bleibt den traditionellen Stil treu. Ehemaliger Sideman bei NICK MOSS & THE FLIPTOPS und EASY BILL & THE BIG BEAT. Heute spielt er mit seiner neuen Band The Dig 3, der Corey Dennison Band und macht neben anderen zahlreichen Projekten seine „One-Man-Band“. Seine Interpretation der Blues-Klassiker zeigt ein intuitives Verständnis für die Stoßrichtung des Songs und bringt gleichzeitig seinen eigenen Stil zum Vorschein. Gerry ist ein Wunderkind eines Blues- und Old-Timey-Music-Multi-Instrumentalisten, der alle Rollen, ob als Bandleader oder als Sideman in ganzen Bands beherrscht. Hundt ist ein Vollblut-Entertainer im klassischen Sinne und in der Tradition der musikalischen Genies Jesse „Lone Cat“ Fuller, Joe Hill Louis beheimatet.

Hundt begann am Middlebury College in Vermont Mundharmonika zu spielen und nahm Gitarren- und Theorieunterricht bei dem talentierten Paul Asbell. Zurück in Rockford spielte er Bluesharp bei den Fellartones, und nachdem er einen Baujob in Colorado angenommen hatte, wechselte er zum Bass, um bei den ClamDaddys zu spielen. Er spielte auch Harp mit seinem alten Freund John Alex Mason in Colorado und veranstaltete einen Jam in Lakewood, wo er den Gitarristen und Bandleader Nick Moss traf. Von 2004 bis 2009 tourte Hundt dann mit Moss’ Band The Flip Tops auf und spielte Bass, Gitarre, Mundharmonika und Mandoline. In kurzer Zeit half er bei der Erstellung von Dutzenden von Aufnahmen für andere Künstler. 2007 nahm er seine eigene CD Since Way Back auf Moss’ Blue Bella-Label auf, die für sein Blues-Mandolinenspiel mehrere Preise gewann. Ungefähr zur gleichen Zeit begann seine One-Man-Band, die ursprünglich „Steady Groove, die One-Man Chicago Blues Band“ hieß.

Auf dieser Tour wird er von der elektrisierenden Rhythmusgruppe begleitet: Daniel Fastro am Bass und Tommy Lehnert am Schlagzeug.

Der Chicagoer Bluesman Gerry Hundt bleibt den traditionellen Stil treu. Ehemaliger Sideman bei NICK MOSS & THE FLIPTOPS und EASY BILL & THE BIG BEAT. Heute spielt er mit seiner neuen Band The Dig 3, der Corey Dennison Band und macht neben anderen zahlreichen Projekten seine „One-Man-Band“. Seine Interpretation der Blues-Klassiker zeigt ein intuitives Verständnis für die Stoßrichtung des Songs und bringt gleichzeitig seinen eigenen Stil zum Vorschein. Gerry ist ein Wunderkind eines Blues- und Old-Timey-Music-Multi-Instrumentalisten, der alle Rollen, ob als Bandleader oder als Sideman in ganzen Bands beherrscht. Hundt ist ein Vollblut-Entertainer im klassischen Sinne und in der Tradition der musikalischen Genies Jesse „Lone Cat“ Fuller, Joe Hill Louis beheimatet.

Hundt begann am Middlebury College in Vermont Mundharmonika zu spielen und nahm Gitarren- und Theorieunterricht bei dem talentierten Paul Asbell. Zurück in Rockford spielte er Bluesharp bei den Fellartones, und nachdem er einen Baujob in Colorado angenommen hatte, wechselte er zum Bass, um bei den ClamDaddys zu spielen. Er spielte auch Harp mit seinem alten Freund John Alex Mason in Colorado und veranstaltete einen Jam in Lakewood, wo er den Gitarristen und Bandleader Nick Moss traf. Von 2004 bis 2009 tourte Hundt dann mit Moss’ Band The Flip Tops auf und spielte Bass, Gitarre, Mundharmonika und Mandoline. In kurzer Zeit half er bei der Erstellung von Dutzenden von Aufnahmen für andere Künstler. 2007 nahm er seine eigene CD Since Way Back auf Moss’ Blue Bella-Label auf, die für sein Blues-Mandolinenspiel mehrere Preise gewann. Ungefähr zur gleichen Zeit begann seine One-Man-Band, die ursprünglich „Steady Groove, die One-Man Chicago Blues Band“ hieß.

Auf dieser Tour wird er von der elektrisierenden Rhythmusgruppe begleitet: Daniel Fastro am Bass und Tommy Lehnert am Schlagzeug.

alt

Veranstaltungsort* : Kulturwerkstatt (am Antik-Cafe) in Wölfersheim
Beginn: 20:00 Uhr Einlass: 19:30 Uhr Haupteingang: Grubenstraße

Zurück